Hilfsmittel für mehr Selbständigkeit
Nach einem Schlaganfall oder Unfall sind viele Patienten in ihren alltäglichen Bewegungen stark eingeschränkt. So kann es sein, dass sie z.B. ihre Arme und Beine oder ihre Hand nicht mehr bewegen können. Betrifft die Behinderung ein Grundbedürfnis des täglichen Lebens wie z.B. greifen oder gehen, besteht ein Hilfsmittelanspruch.

Der Patient kann ein Hilfsmittel bei seiner Krankenkasse beantragen, um
– Behandlungserfolge zu sichern
– einer drohenden Behinderung vorzubeugen
– eine bestehende Behinderung auszugleichen

Behinderungen ausgleichen mit Sensor gesteuerter Elektrostimulation
Unsere Sensor gesteuerten Elektrostimulationsgeräte MICROSTIM und MOTIONSTIM 8 unterstützen das selbstbestimmte Wiedererlernen alltagsrelevanter Bewegungen. Kontrollierte, schmerzfreie Stromimpulse an den betroffenen Nerven und Muskeln können funktionelle Bewegungen auslösen und somit Behinderungen ausgleichen. Greifen, Halten, Loslassen werden wieder möglich.
Unsere verordnungsfähigen Geräte sind sowohl für die kurzfristig stationäre Elektrotherapie als auch für den heimischen Langzeitgebrauch geeignet.
Sie möchten unsere Hilfsmittel kostenlos und unverbindlich testen?

Hier klicken für weitere Infos.