FES bei Bandscheibenvorfall

Funktionelle Elektrostimulation bei Bandscheibenvorfall

Bei einem Bandscheibenvorfall kann es zu peripheren Lähmungen im Bein kommen, wenn der natürliche Reiz zwischen Nerv und Muskel aufgrund geschädigter Nerven unterbrochen ist.

Elektrische Muskelstimulation kann fehlende körpereigene Impulse ausgleichen: Mit speziellen Dreieckimpulsen über Klebeelektroden am betroffenen Muskelareal. Der Muskel kann sich wieder zusammenziehen ohne dass die aktive Muskulatur beeinträchtigt wird.

Indikationen:

  • teilweise oder unvollständige Versorgung der Muskeln mit körpereigenen Impulsen wie z. B. Bandscheibenvorfall

Therapieziele:

  • die Muskulatur konktraktionsfähig halten
  • muskuläre Dysbalancen (Ungleichgewicht der Muskulatur) zwischen Agonisten und Antagonisten reduzieren
  • Missempfindungen (Paräthesien) reduzieren
  • die Reinnervation, d.h. die Wiederherstellung der nervalen Versorgung unterstützen

Unsere Hilfsmittel für Elektrotherapie nach Bandscheibenvorfall:

Unsere verordnungsfähigen Hilfsmittel für Elektrotherapie nach Bandscheibenvorfall unterstützen Sie bei Ihrem täglichen Training zuhause.

Je nach Indikation und Therapieziel bieten wir Ihnen die passenden Geräte an: Mit einem Kanal (PARESESTIM) oder mehreren Kanälen (KT Motion und KT PARESE) für die Stimulation einer oder mehrerer akut denervierter  Muskelgruppen.

KT Motion
KT Parese
Paresestim

Anwendungsbeispiele für das häusliche Training

FES bei Bandscheibenvorfall

Unser Service für Patienten mit Bandscheibenvorfall

Wir besitzen langjährige Erfahrung in der Versorgung peripher gelähmter Patienten mit Hilfsmitteln für Funktionelle Elektrostimulation. Wir möchten Sie optimal versorgt wissen und nehmen uns Zeit für eine ausführliche Beratung. Nach einer Kostenzusage weisen Sie unsere geschulten Experten persönlich in Ihr Gerät ein, das sie eigenständig und bequem zuhause anwenden können. Darüber hinaus bieten wir Ihnen weitere Leistungen wie

  • Abrechnung mit den Kostenträgern
  • bundesweite Ansprechpartner
  • Wartung, Reparaturen, Ersatzgeräte

Sie haben Fragen oder wünschen eine persönliche Beratung?

Kontaktieren Sie unser Team Elektrostimulation unter: +49 40 60604-13 oder hinterlassen Sie uns eine Nachricht auf dem Kontaktformular. Wir freuen uns über Ihre Rückmeldung.

Download Geräteinfos Bandscheibenvorfall

Patientenflyer KT MotionRezeptmuster KT MotionPatientenflyer KT PareseRezeptmuster KT ParesePatientenflyer_ParesestimRezeptmuster Paresestim

Fragen zur Elektrostimulation bei Bandscheibenvorfall

  • Helfen günstige TENS-Geräte bei peripheren Lähmungen?

    Bei einer peripheren Parese ist die Verbindung zwischen Nerv und Muskel unterbrochen. Peripher gelähmte  Muskeln können nur mit langen Dreieckimpulsen (wie z.B. bei unserem KT Parese, Paresestim) stimuliert werden. TENS-Geräte und normale Muskelstimulationsgeräte eignen sich hierfür nicht, da sie keinen hierfür erforderlichen Exponentialstrom erzeugen können.

  • Wie oft muss ich trainieren, um erste Erfolge zu haben?

    Die besten Voraussetzungen für das Wiedererlangen Ihrer normalen Kraft und Beweglichkeit schaffen sie mit zwei täglichen, ca. 10-minütigen Trainingseinheiten.

© Copyright 2022 KRAUTH + TIMMERMANN Elektrostimulation GmbH